Bachfest Leipzig: Amarcord beeindrucken Publikum

Amarcord BachfestIm Jahr ihres 20. Jubiläums brachte das Vokalensemble Amarcord die Besucher des Leipziger Bachfestes zum Staunen. Mit einer gesanglich höchst anspruchsvollen Darbietung des Volksliedes “Es klappert die Mühle am rauschenden Bach” zeigten Amarcord einmal mehr, welche Möglichkeiten in rein vokaler Musik stecken.

Gegründet aus ehemaligen und aktiven Mitgliedern des Thomanerchores konnte sich Amarcord zu einem der führenden Vokalensembles entwickeln. Heute blicken die Leipziger auf über 1.000 Auftritte zurück, die sie auf der ganzen Welt absolviert haben. Mit dem a cappella Festival haben die Mitglieder des Ensembles außerdem eines der wichtigsten Veranstaltungen für die zeitgenössische Vokalmusik initiiert.
Im Video beweisen Amarcord, wozu sie mit ihren Stimmen in der Lage sind.


(Bild: Screenshot youtube.de)

Ein neuer Chor entsteht: SängerInnen gesucht!

Im mitteldeutschen Raum soll in diesem Jahr ein neues, vokales Spitzenensemble entstehen, das natürlich auch an hochkarätigen nationalen und internationalen Wettbewerben teilnehmen wird. Für die Besetzung des Mitteldeutschen Kammerchors werden 32 begabte und erfahren Choristen gesucht. Dafür wird demnächst in den drei Musikhochschulstädten Weimar, Dresden und Leipzig zum Vorsingen geladen. Falls ihr auch gern mit trällern wollt, dann schaut doch mal bei dem entsprechenden Termin in Eurer Stadt vorbei:

Samstag, 16.03.2013, 14:00 – 20:00
Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar
Hochschulzentrum am Horn, Carl-Alexander-Platz 1, Raum 301

Sonntag, 17.03.2013, 14:00 – 20:00
Heinrich-Schütz Konservatorium Dresden e.V.
Bautznerstr.19, Chorsaal (Raum 102)

Samstag, 27.04.2013, 14:00 – 20:00
Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ Leipzig
Dittrichring 21, Chorsaal D 325

Sonntag, 28.04.2013, 14:00 – 20:00
Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar
Hochschulzentrum am Horn, Carl-Alexander-Platz 1, Raum 301

Das Titelfoto sowie die Informationen haben wir dem Webauftritt des Mitteldeutschen Kammerchors entnommen. Hier findet ihr auch weitere Hinweise.