Bachfest Leipzig: Amarcord beeindrucken Publikum

Amarcord BachfestIm Jahr ihres 20. Jubiläums brachte das Vokalensemble Amarcord die Besucher des Leipziger Bachfestes zum Staunen. Mit einer gesanglich höchst anspruchsvollen Darbietung des Volksliedes “Es klappert die Mühle am rauschenden Bach” zeigten Amarcord einmal mehr, welche Möglichkeiten in rein vokaler Musik stecken.

Gegründet aus ehemaligen und aktiven Mitgliedern des Thomanerchores konnte sich Amarcord zu einem der führenden Vokalensembles entwickeln. Heute blicken die Leipziger auf über 1.000 Auftritte zurück, die sie auf der ganzen Welt absolviert haben. Mit dem a cappella Festival haben die Mitglieder des Ensembles außerdem eines der wichtigsten Veranstaltungen für die zeitgenössische Vokalmusik initiiert.
Im Video beweisen Amarcord, wozu sie mit ihren Stimmen in der Lage sind.


(Bild: Screenshot youtube.de)

Happy Birthday, Bob!

Reggae und Jamaica! Schon erstaunlich, wieviel musikalische Kreativität eine kleine Karibik-Insel so hervorgebracht hat und wie sie trotzdem immer wieder mit ihrem ungekrönten König verbunden wird: Bob Marley. Seine bis heute ungebrochene Popularität in allen Teilen der Welt sieht man nicht nur an seinen mehr als 42 Mio. Facebook-Likes. Wow! Heute wäre Robert Nesta Marley 68 Jahre alt geworden und hätte uns wahrscheinlich noch die ein oder andere Reggae-Perle geschenkt. Leider ist er mit gerade mal 36 Jahren viel zu früh an Krebs gestorben.

Hier einer seiner großen Hits:

Das Blog-Foto haben wir der Seite http://www.aquariumdrunkard.com entliehen.

Hoch soll er leben: Wolfgang Amadeus hat heute Geburtstag

Am 27. Januar 1756 wurde Wolfgang Amadeus Mozart in Salzburg geboren. Wenn er nicht bedauerlicherweise schon mit 35 Jahren gestorben wäre, würde er demzufolge heute seinen 257. Geburtstag feiern. Trotzdem hat er in seinem kurzen Leben mehr als 600 Werke geschaffen und gilt ohne Zweifel als der bedeutendste Komponist der Wiener Klassik. Sein vollständiger Taufname lautet übrigens Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart.

Mozart: Lacrimosa

Happy Birthday, Musikkassette!

Ein schon fast vergessenes Medium feiert in diesem Jahr Geburtstag! Der Blog Kraftfuttermischwerk erinnerte kürzlich daran, dass vor 50 Jahren die Firma Phillips diese kompakte und anwenderfreundliche Variante des Magnet-Tonbands der Weltöffentlichkeit vorstellte. Wer konnte damals ahnen, dass dieses kleine Ding zusehends die Art und Weise revolutionierte, Musik zu konsumieren? Spätestens in den Achtziger Jahren war sie das entscheidende Musikmedium und brachte Millionen von Teenagern auf der ganzen Welt dazu, ihre Angebetete mit einem selbst zusammengestellten Mixtape zu beeindrucken.

Wie schnell allerdings der Ruhm dieses Mediums verblasst ist, zeigt dieser interessante Beitrag des ZDF:

Wir haben uns auf jeden Fall vorgenommen, nächste Woche einen Tape-Tag hier bei uns im Büro zu machen,  an dem alle ihre alten Lieblingskassetten mitbringen. Mal sehn, was wir da für Schätze zu hören bekommen…

Der oben abgebildete Tisch in Form einer riesigen Kassette ist übrigens das Werk des Designers Jeff Skierka.